Tourismus

Dittersbrunn u. Sträublingshof

Ein Mekka für Wanderer: das kleine Dorf Dittersbrunn mit seinen rund 70 Einwohnern. Auf der von Prächting nach Dittersbrunn führenden Straße öffnet sich eine herrliche Aussicht vom Steilabfall des Frankenjura über den Steigerwald bis zu den Haßbergen. Oberhalb des Ortes liegt ein Wanderparkplatz, von dem aus schöne Routen unter anderem zur Küpser Linde und zur von einem einzigartigen Lindenkranz eingerahmten Veitskapelle auf dem Ansberg führen.

Die Dittersbrunner kümmern sich zuverlässig um die Veitskapelle, eine der am schönsten gelegenen Kirchen der Region. Diese ist mit viel Eigenleistung erst vor wenigen Jahren aufwändig saniert worden. Kirchweihfest ist Anfang November. Mehrere Sitzgruppen laden hier zum Picknick ein. Wer keine Brotzeit eingepackt hat, kann auf dem Rückweg im Gasthaus Veitsberg in Dittersbrunn einkehren.

Die geschichtliche Entwicklung des erstmals 1417 urkundlich erwähnten Ortes ist eng mit dem Adelsgeschlecht derer von Ansberg verbunden.

Hinter einem schönen Mischwald liegt der Weiler Sträublingshof. Dieser entwickelte sich aus einem Lehenhof der Abtei Langheim.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen