Steuern und Gebühren

Grundsteuerreform 2022-2025

Grundsteuerreform (Auszugsweise):

Wie läuft das Verfahren ab?
Das bisher bekannte, dreistufige Verfahren bleibt weiter erhalten. Eigentümerinnen und Eigentümer haben eine sog. Grundsteuererklärung abzugeben. Das Finanzamt stellt auf Basis der erklärten Angaben den sog. Grundsteuermessbetrag fest und übermittelt diesen an die Kommune. Die Eigentümerinnen und Eigentümer erhalten über die getroffene Feststellung des Finanzamtes einen Bescheid, sog. Grundsteuermessbescheid. Der durch das Finanzamt festgestellte Grundsteuermessbetrag wird dann von der Kommune mit dem sog. Hebesatz multipliziert. Den Hebesatz bestimmt jede Kommune selbst. Die tatsächlich nach neuem Recht zu zahlende Grundsteuer wird den Eigentümerinnen und Eigentümern in Form eines Bescheids, sog. Grundsteuerbescheid, von der Kommune mitgeteilt. Sie ist ab dem Jahr 2025 von den Eigentümerinnen und Eigentümern an die Kommune zu bezahlen.


Was ist zu tun?
Ihre Grundsteuererklärung können Sie in der Zeit vom 1. Juli 2022 bis spätestens 31. Oktober 2022
bequem und einfach elektronisch über das Portal ELSTER - Ihr Online-Finanzamt unter www.elster.de abgeben.

Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung?
Weitere Informationen und Videos, die Sie beim Erstellen der Grundsteuererklärung unterstützen sowie die wichtigsten Fragen rund um die Grundsteuer in Bayern finden Sie online unter
www.grundsteuer.bayern.de Bei Fragen zur Abgabe der Grundsteuererklärung ist die Bayerische Steuerverwaltung in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 08:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr auch telefonisch für Sie erreichbar: Tel.: 089 – 30 70 00 77

Wasserhärten im Markt Ebensfeld

Steuern

Grundsteuer A 340 v. H.
Grundsteuer B 340 v. H.
Gewerbesteuer 350 v. H.
Hundesteuer 25,00 € / Jahr
Hundesteuer für Kampfhunde 600,00 € / Jahr

Wasser- und Kanalgebühren

Wasserverbrauchsgebühren 1,69 €/m³ incl. Mwst (1,58 € netto)
Wassergrundgebühr 16,05 € / Jahr (15,00 € netto)
Kanalbenutzungsgebühr (Kläranlage Ebensfeld, Draisdorf, Itzgrund) 2,25 / m³
Kanalbenutzungsgebühr (keine Kläranlage) 1,65 / m³
Kanalgrundgebühr 15,00 € / Jahr
Kleineinleiterabgabe 18,00 € / Einwohner
Ulrike Hümmer
Steueramt
Steueramt
Rinnigstraße 6
96250 Ebensfeld

Anforderung der SteuerID durch den Bürger

Sie können sich Ihre Steueridentifikationsnummer über das Eingabeformular des Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erneut anfordern.

Anforderung Steuer ID

Das Bundeszentralamt für Steuern wird die SteuerID schriftlich an die Anschrift senden, die von der Meldebehörde übermittelt wurde.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen