Dorfweiher in Neudorf
Dorfweiher in Neudorf

Städtebauförderung - Ortskern Ebensfeld

Öffentliche Auslegung der Vorbereitenden Untersuchungen für den Ortskern Ebensfeld im Sinne des § 141 des Baugesetzbuches (BauGB)

Der Marktgemeinderat des Marktes Ebensfeld hat in seiner Sitzung vom 19.05.2015 den Entwurf zu den Zielen und Maßnahmen zu den Vorbereitenden Untersuchungen für den Bereich „Ortskern Ebensfeld“ zur Kenntnis genommen. Auf dieser Grundlage wurde die Erstellung des Abschlussberichtes und die abschließende Beteiligung öffentlicher Aufgabenträger gemäß § 139 BauGB und die Betroffenenbeteiligung gemäß § 137 BauGB beschlossen. Der Geltungsbereich des Untersuchungsgebietes ist im beigefügten Plan, der auch Bestandteil dieser Bekanntmachung ist, dargestellt.

Allen Interessierten wird abschließend Gelegenheit gegeben, im Rahmen einer öffentlichen Auslegung Anregungen einzubringen. Der Entwurf des Abschlussberichts zu den Vorbereitenden Untersuchungen „Ortskern Ebensfeld“ liegt in der Zeit von

Montag, 08. Februar 2016 bis einschließlich Freitag, 11.03.2016


während der Öffnungszeiten beim Bauamt, Herr Schneider, des Marktes Ebensfeld, Rinnigstr. 6, 96250 Ebensfeld, Zimmer U 13, zur öffentlichen Einsicht aus. Während der Auslegungsfrist können Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift beim Bauamt des Marktes Ebensfeld eingereicht werden. Der Entwurf des Abschlussberichts zu den Vorbereitenden Untersuchungen „Ortskern Ebensfeld“ können Sie hier

Entwurf des Abschlussberichtes 26.01.2016

einsehen.
Auf die Auskunftspflicht nach § 138 BauGB wird auch für die hinzugekommenen Grundstücke im Geltungsbereich hingewiesen. Hiernach sind die Eigentümer, Mieter, Pächter und sonstige im Besitz oder zur Nutzung eines Grundstückes, Gebäudes oder Gebäudeteiles Berechtigte sowie ihre Beauftragten verpflichtet, der Stadt oder ihren Beauftragten Auskunft über die Tatsachen zu erteilen, deren Kenntnis zur Beurteilung der Sanierungsbedürftigkeit eines Gebietes oder zur Vorbereitung oder Durchführung erforderlich ist. Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 139 Abs. 2 BauGB in Verbindung mit § 4a Abs. 6 BauGB Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Sanierungssatzung nicht von Bedeutung ist.

Ebensfeld, 25.01.2016


Bernhard Storath
Erster Bürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Hauptortes Ebensfeld,

innerhalb der Städtebauförderung wurde das Planungsbüro transform in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Herrn Dr. Gunzelmann, beauftragt, für den
Ortskern von Ebensfeld eine denkmalpflegerische Untersuchung durchzuführen. Das Ergebnis dieser Erhebung kann in der Zeit vom 16.11.2015 bis 18.12.2015 im Rathaus Ebensfeld, Bauamt eingesehen werden.

Ebensfeld, 05.11.2015

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie bereits angekündigt, veranstaltet der Markt Ebensfeld in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro transform aus Bamberg eine Abschlussveranstaltung für die Städtebauförderung
im Hauptort Ebensfeld. Das Planungsbüro transform, Bamberg, wird das Ergebnis der
vorbereitenden Untersuchung allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorstellen.
Die Abschlussveranstaltung findet

am Montag, den 08. Juni 2015 um 19.00 Uhr im Gasthaus Greßano statt.


Hierzu darf ich Sie hierzu recht herzlich einladen. Bereits heute möchte ich mich bei allen aktiv mitwirkenden Anwohnerinnen und Anwohner des Sanierungsgebietes für die Unterstützung bedanken.

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie bereits während des Geschichtsabends am Donnerstag, 25.09.2014 angekündigt, veranstaltet der Markt Ebensfeld in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro transform aus Bamberg eine Präsentation des Ergebnisses der „Städtebaulich-denkmalpflegerischen Erhebung“. Das Planungsbüro transform, Bamberg, wird das Ergebnis zur städtebaulich-denkmalpflegerischen Erhebung

am Mittwoch, den 13.05.2015 um 19.00 Uhr im Gasthaus Greßano vorstellen.

Hierzu darf ich Sie recht herzlich einladen.  Auf Ihr Kommen freut sich

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Dienstag, den 21.10.2014 hat eine öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates zur Präsentation des Zwischenergebnisses der vorbereitenden Untersuchungen im Zuge des Städtebauförderungsprogramms im Greßano Saal Ebensfeld stattgefunden. Die Teilnahme zahlreicher Bürgerinnen und Bürger zeigt, dass Ihnen Ebensfeld wichtig ist.

Die Präsentation des Zwischenergebnisses steht ab sofort hier

Präsentation des Zwischenergebenisses


zum Download zur Verfügung.

Beteiligen Sie sich auch weiterhin aktiv an den noch folgenden Veranstaltungen!

Ihr


Bernhard Storath
Erster Bürgermeister





Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 25. September 2014 um 19.30 Uhr lädt der Markt Ebensfeld im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer weiteren öffentlichen Veranstaltung in das Jugendheim Ebensfeld ein.

Im Mittelpunkt des Abends steht die Geschichte von Ebensfeld. So wird die Archäologin Katrin Schäfer über den aktuellen Forschungsstand zur katholischen Pfarrkirche Mariä Verkündigung
berichten. Frau Schäfer ist nicht unbekannt in Ebensfeld. Sie hat die archäologischen Ausgrabungen während der Sanierung der Kirche vor wenigen Jahren begleitet und berichtet gerne über die baugeschichtlichen Erkenntnisse zur Kirche sowie den Funden während der Grabungszeit. Die Stadtbauhistorikerin Alexandra Baier vom Büro transform wird im weiteren Verlauf des Abends den in Bearbeitung befindlichen „Denkmalpflegerischen Erhebungsbogen“ für
den historischen Ortskern von Markt Ebensfeld kurz vorstellen. Als informeller Fachbeitrag zu den laufenden Vorbereitenden Untersuchungen bildet der Erhebungsbogen eine wichtige
Grundlage für die anstehenden Zielplanungen. Die zuständige Planerin Frau Yvonne Slanz wird an diesem Abend ebenfalls anwesend sein.

Wir freuen uns auf einen spannenden, informativen und sicherlich auch sehr kurzweiligen Abend!

Ihr

Bernhard Storath,
Erster Bürgermeister




Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie bereits in der Auftaktveranstaltung am Montag, 12. Mai 2014 angekündigt, möchte ich Sie hiermit am Montag, 14. Juli 2014 um 18.00 Uhr im Jugendheim Ebensfeld zur ersten
Dorfwerkstatt herzlich einladen. Mit der Veranstaltung möchte der Markt Ebensfeld den Bürgerinnen und Bürgern, den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Immobilieneigentümern wieder die Möglichkeit bieten, sich aktiv für die zukünftige Entwicklung von Ebensfeld insbesondere des Ortskerns einzusetzen.

Zu Beginn der Veranstaltung werden die Planer Yvonne Slanz und Markus Schäfer erste Ergebnisse der Vorbereitenden Untersuchungen vorstellen. Im Anschluss findet die Dorfwerkstatt statt, in der gemeinsam Ideen und Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung insbesondere
des Ortskerns von Ebensfeld erarbeitet werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in der vergangenen Woche endete die Frist für die Abgabe der Fragebögen für die vorbereitende Untersuchung innerhalb der Städtebauförderungsmaßnahme für den Ortskern Ebensfeld.
Bis heute sind beim Planungsbüro transform sowie dem Markt Ebensfeld eine Vielzahl an Fragebögen eingegangen. Dafür  bereits heute herzlichen Dank!

Haben Sie Ihren Fragebogen noch zu Hause? - Füllen Sie ihn aus und geben ihn bitte bis spätestens Mittwoch, 11.06.2014  im Rathaus Ebensfeld ab.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister



Liebe Ebensfelder,

am Montag, den 12.05.2014 fand die Auftaktveranstaltung zur vorbereitenden Untersuchung im Städtebauförderungsprogramm im Jugendheim Ebensfeld statt.

Präsentation - Auftaktveranstaltung

Plakate zur Auftaktveranstaltung

Die überaus zahlreiche Beteiligung der Bevölkerung hat uns gezeigt, dass das Interesse an der Mitwirkung der Gestaltung des Kernortes Ebensfeld sehr groß bei Ihnen ist.

Um nunmehr alle Bürgerinnen und Bürger an dieser Aktion beteiligen zu können, finden Sie nun hier den Fragenkatalog der Auftaktveranstaltung. Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und geben ihn bis zum 30.05.2014 im Rathaus Ebensfeld ab.

Unabhängig davon erhalten die Eigentümer der Anwesen im Untersuchungsgebiet einen Erhebungsbogen zugeschickt.

Für Fragen steht Ihnen die Firma transform 0951/700 43 880 (Frau Slanz oder Herr Schäfer) bzw. Frau Lienert 09573/9608-12 zur Verfügung.

Ich fordere Sie auf, beteiligen Sie sich Aktiv und tragen auch Sie dazu bei, dass unser Ebensfeld liebens- und lebenswert bleibt.

Bereits heute freue ich mich auf Ihre Ideen und Anregungen!


Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister


Kontakt

Markt Ebensfeld
Rinnigstraße 6
96250 Ebensfeld

Tel.  09573/9608-0
Fax  09573/9608-30

E-Mail Rathaus

Ebensfelder Nachrichten

  zum Bürgerservice
             Online

Öffnungszeiten:

Mo-Mi 07:15 - 16:00
Do      07:15 - 18:00
Fr       07:15 - 12:00

Kontakt

MARKT EBENSFELD
Rinnigstraße 6
96250 Ebensfeld

Tel.: 09573 / 9608-0
Fax: 09573 / 960830

rathaus@ebensfeld.de


zum Seitenanfang