Titelbild

Informationen und Probleme rund um die ICE Aus-/Neubaustrecke

Aktuelle Informationen für Ebensfeld

Schienenersatzverkehr


In folgender Broschüre erhalten Sie, alle Informationen zu den Bauarbeiten zwischen Bamberg und Lichtenfels vom 24. März 2017 bis zum 10. April 2017.

In diesen Zeitraum kommt es zu verschieden Sperrungen  meist an den Wochenenden. Bei den Arbeiten handelt es sich um Oberleitungs-, Gleis-und Weichenarbeiten. Die ausfallenden Züge werden durch Busse ersetzt.

Alle Änderungen zu dem Fahrplan (Ersatzfahrplan) finden Sie auf den nächsten Seiten.

SEV 24.03.2017 bis 10.04.2017 (Fahrplan als PDF)

Schienenersatzverkehr

Die Vorbereitung zur Inbetriebnahme der Neubaustrecke im Rahmen der VDE 8.1 läuft auf vollen Touren. Aus diesem Grund müssen von Freitag, den 27.Januar bis Montag, den 13. Februar 2017 die Züge des Franken-Thüringen-Express zwischen Bamberg und Lichtenfels entfallen. Die Haltestelle in Ebensfeld für die Busse wird sich wieder in Ortsmitte in Ebensfeld beim Anwesen Berthold/Sonderpreisbaumarkt befinden.

Da bei der Haltestelle kein Fahrscheinverkauf möglich sein wird, lösen Sie den Fahrschein bitte bei unserem Kundenbetreuer im Bus. Sollte dies ausnahmsweise auch nicht möglich sein, melden Sie sich bitte beim Busfahrer und lösen Sie Ihre Fahrkarte beim nächsten Umstieg am Bahnhof.
Die abschnittsweise Sperrung ist notwendig, um im künftig viergleisigen Abschnitt Breitengüßbach die beiden Fernbahngleise in Richtung Unterleiterbach zu verlegen. Gleichzeitig werden die Baugerüste an allen neuen Straßenüberführungen, die über die Bahnstrecke führen, sowie am Überwerfungsbauwerk des Fernbahngleises über die Regionalbahngleise demontiert,

Die ausfallenden Züge werden durch Busse ersetzt. Alle Änderungen zu dem Fahrplan (Ersatzfahrplan) finden Sie unter http://bauarbeiten.bahn.de/docs/by/infos/820_840_850_2701-13022017_fahrplan.pdf. Bitte berücksichtigen Sie die Fahrplanänderungen bereits bei Ihrer Reiseplanung und weichen Sie ggf. auf eine andere Verbindung aus.

Wir bitten um Entschuldigung wegen der unvermeidbaren Unannehmlichkeiten.

Ihre DB Regio AG


Aufzüge werden Anfang 2017 in Betrieb genommen

Notrufanlagen noch nicht in Betrieb

(Bamberg, 09. Dezember 2016)
Bestandteil des Ausbaus im Rahmen des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8) waren neue Bahnsteige in Ebensfeld, Zapfendorf, Ebing und Breitengüßbach. Sie stehen seit Anfang September den Reisenden zur Verfügung. Ursprünglich waren diese Stationen für den barrierefreien Ausbau nicht vorgesehen, da sie von jeweils unter 1000 Ein-/Aussteiger pro Tag genutzt werden.

Erst nachdem für die Bauarbeiten das Baurecht erteilt wurde, erfolgte eine Zusage des Bundes zur Finanzierung des barrierefreien Ausbaus der Stationen. Somit musste die Nachrüstung mit Aufzügen planrechtlich gesondert betrachtet werden.

Die Aufzüge an sich sind funktionsfähig. Zu ihrer Inbetriebnahme sind Notrufmelder zwingend erforderlich. Damit können Benutzer im Falle einer Störung des Aufzuges Hilfe anfordern. Diese Notrufmelder sind aktuell noch nicht eingebaut. Nach derzeitigem Stand werden die Aufzüge Anfang 2017 in Betrieb genommen.

ICE-Baustelle; Nachtarbeiten von 30.11. bis 01.12.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die ICE-Baustellenfirma führt in der Nacht von Mittwoch, 30.11.2016 auf Donnerstag, 01.12.2016 unaufschiebbare Arbeiten während der Nachtzeit durch. Es wird eine sog. Tiefenkehrung mit Schotterpflug im Bereich der LIF 25 bis zur Brücke am Sträublingsbach durchgeführt. Die reibungslose Abwicklung des Schienenverkehrs als wichtiger öffentlicher Belang wird dadurch nicht gefährdet.

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister

ICE-Baustelle; Nachtarbeiten von 04.11.2016 bis 06.11.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die ICE-Baustellenfirma führt am Wochenende vom 04.11.2016 bis einschließlich 06.11.2016 unaufschiebbare Arbeiten während der Nachtzeit durch. Die Schweiß- und Stopfarbeiten am Gleis werden im Bereich der Brücke EÜ Sträublingsbach bis zur Brücke LIF 25 durchgeführt. Die reibungslose Abwicklung des Schienenverkehrs als wichtiger öffentlicher Belang wird dadurch nicht gefährdet.

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister

Wochenendarbeiten am 27.08. und 28.08.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die ICE-Baustellenfirma führt am Wochenende (27.08. und 28.08.2016) unvermeidbare Arbeiten an Bahnanlagen durch. Es werden zwischen 07:00 Uhr und 18:00 Uhr die Lärmschutzwände montiert. Auf die größtmögliche Lärmvermeidung wird geachtet.

Aufzüge werden im Herbst eingebaut
Vollständige Barrierefreiheit zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016

Der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Hallstadt und Ebensfeld schreitet voran. Bestandteil dieses Ausbaus sind neue Bahnsteige in Ebensfeld, Zapfendorf, Ebing und Breitengüßbach. Sie stehen Anfang September den Reisenden zur Verfügung. Ursprünglich waren diese Stationen für den barrierefreien Ausbau nicht vorgesehen, da sie von jeweils unter 1000 Ein-/Aussteiger pro Tag genutzt werden.
Erst nachdem für die Bauarbeiten das Baurecht erteilt wurde, erfolgte eine Zusage des Bundes zur Finanzierung des barrierefreien Ausbaus der Stationen. Somit musste die Nachrüstung mit Aufzügen planrechtlich gesondert betrachtet werden. Die Aufzüge werden bis zum Fahrplanwechsel im Dezember eingebaut sein.
Ebensfeld und Zapfendorf:
Ein Außenbahnsteig ist barrierefrei mit höhengleicher Anbindung an den öffentlichen Weg erreichbar. Ein Inselbahnsteig ist barrierefrei erst mit dem Einbau des Aufzugs erreichbar.


DB Fahrkartenautomat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der während des Schienenersatzverkehrs an der Bushaltestelle in Ebensfeld aufgestellte DB Fahrkartenautomat wird in der Kalenderwoche 34/35 abgebaut und an den neuen Bahnhaltepunkt umgesetzt. Am 04.09.2016 steht dieser dort betriebsbereit zur Verfügung.

Ihre

Gabriele Böhmer
Dritte Bürgermeisterin

Die Deutsche Bahn informiert:

VDE 8.1 Ebensfeld – Erfurt • Test- und Messfahrten mit hoher Geschwindigkeit
Oberleitung dauerhaft und durchgängig unter Strom neues Gefahrenpotenzial • Bundespolizei informiert an Schulen

(Erfurt, 20. August 2016)
Die Elektrifizierung der Bahnstrecke Ebensfeld – Erfurt nähert sich dem Ende und die montierten Oberleitungsanlagen sind bereits jetzt grundsätzlich als unter Strom stehend zu betrachten.
Am Mittwoch, 31. August 2016 wird die Spannung an der Oberleitungsanlage zwischen Ebensfeld und Erfurt durchgängig und dauerhaft eingeschaltet.
Die Oberleitungsanlage steht unter einer Spannung von 15.000 Volt. Die Deutsche Bahn AG und die Bundespolizei weisen aus diesem Anlass auf die Gefahren bei unbefugtem Betreten von Bahnanlagen hin. Wer auf Brückenvorbauten, Maste oder Wagen klettert, begibt sich in Lebensgefahr. Bereits eine Annäherung zur Oberleitungsanlage und ihrer Aufhängungen kann zu einem meist tödlichen Stromschlag führen. Dies gilt auch für das Hantieren mit Luftballons, Drachen und Wasserschläuchen neben und über der Bahnanlage. Die Bundespolizeiinspektionen führen Präventionsunterrichte an Schulen durch, um Kinder für die Gefahren im Bereich der Bahnanlagen zu sensibilisieren.

Obwohl erst mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 planmäßig der elektrische Zugbetrieb auf der Neubaustrecke zwischen Ebensfeld – Erfurt aufgenommen wird, werden noch Restarbeiten und schon jetzt zahlreiche Test- und Messfahrten mit verschiedenen Zügen und mit hohen Geschwindigkeiten durchgeführt. Die Tests auf der 107 Kilometer langen Neubaustrecke zwischen Ebensfeld und Erfurt dauern bis zur planmäßigen Aufnahme des elektrischen Zugbetriebs zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017.

Informationen zum Projekt auf www.vde8.de.

Kontaktformular für Probleme

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Hauptort Ebensfeld hat in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren eine große Veränderung in der Gestaltung des Ortes zu bewältigen. Die ersten Auswirkungen werden derzeit für alle sichtbar.
Um es unseren Bürgerinnen und Bürger auf einen möglichst kurzen Weg zu ermöglichen, Ihre Probleme hinsichtlich der Baumaßnahme „ICE Aus-/Neubaustrecke“ zu klären, wird als Ansprechpartner während der Maßnahme im Rathaus Ebensfeld, Herr Tobias Walter zur Verfügung stehen.

Nutzen Sie unser hierfür extra eingerichtetes Kontaktformular „Probleme rund um die ICE - Aus-/Neubaustrecke“ (klick)

Wir möchten jedoch bereits heute um Ihr Verständnis bitten, dass der Markt Ebensfeld lediglich als Vermittler zwischen der Deutschen Bahn, der betreffenden Baufirma und Ihnen auftreten kann.

Ihr

Bernhard Storath
Erster Bürgermeister

 

Kontakt

Markt Ebensfeld
Rinnigstraße 6
96250 Ebensfeld

Tel.  09573/9608-0
Fax  09573/9608-30

E-Mail Rathaus

Ebensfelder Nachrichten

  zum Bürgerservice
             Online

Öffnungszeiten:

Mo-Mi 07:15 - 16:00
Do      07:15 - 18:00
Fr       07:15 - 12:00

Kontakt

MARKT EBENSFELD
Rinnigstraße 6
96250 Ebensfeld

Tel.: 09573 / 9608-0
Fax: 09573 / 960830

rathaus@ebensfeld.de


zum Seitenanfang